Moscheebesuch Klasse 8

von allg. Beitrag

Die Achtklässler des PG besuchten am vergangenen Donnerstag im Rahmen des Ethik- und Religionsunterrichts die Süleymaniye Moschee in Hechingen. Herr Akdogan, der Dialogbeauftragte der Moschee, begrüßte die Schüler und wies sie in die Rituale eines Moscheebesuchs ein. Dazu gehört z.B., dass man sich die Schule auszieht, bevor man die eigentliche Moschee betritt.

Im Gebetsraum waren die PGler sehr beeindruckt von der prachtvollen Inneneinrichtung. Der gesamte Raum ist mit blau-weißen Kacheln ausgekleidet und wird von einer Kuppel überwölbt. Herr Akdogan erklärte die Bedeutung einzelner Kalligraphie-Schriftzüge und die Funktion der Abschnitte, wie z.B. dem Platz des Predigenden.

Der Religionsgelehrte der Moschee gab den Schülern dann noch eine Kostprobe seines Könnens, indem er den traditionellen Ruf zum Gebet vorsang, und beantwortete Fragen der Schüler.

Der interreligiöse Austausch, der bei uns am PG als Weltethosschule sehr wichtig ist, brachte den Schülern einen interessanten Einblick in die Religion und Kultur der muslimischen Gemeinde und damit auch ihrer muslimischen Mitschüler.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.