Olweus-Klassentag 2022

von allg. Beitrag

Unsere Kennenlerntage der Klasse 5 in der Jugendherberge Erpfingen

 

Am Mittwoch, den 28. September um 8 Uhr trafen wir uns im Klassenzimmer des Progymnasiums und spielten verschiedene Spiele. Als es gegen 10 Uhr endlich aufhörte zu regnen, konnten wir die Wanderung nach Erpfingen beginnen. Die Wanderung war anstrengend und dauerte ungefähr vier Stunden, da wir uns zweimal verlaufen haben und es immer wieder regnete. Auf dem Weg spielten wir aber lustige Kennenlernspiele. Als wir in der Jugendherberge ankamen, bezogen wir unsere Betten und gingen in trockenen Klamotten zum Abendessen. Nach dem Essen trafen wir uns im Gruppenraum und spielten ,,Werwölfe". Nachdem Frau Omasta und Anya uns Gruselgeschichten erzählt hatten, gingen wir zu Bett. Am nächsten Morgen haben wir unsere Klassensprecher gewählt: Saskia und Noah. Außerdem kam Sandra von der Schulsozialarbeit für eine Moorüberquerung mit Teppichfliesen zu uns. Nach einer Schnitzeljagd verabschiedeten wir uns mit unserem Klassenspruch ,,Einer für alle und alle für Einen". Dann holten uns unsere Eltern ab.

Johanna, Leonie und Mia (Klasse 5)

 

Olweus Wandertag der Klasse 6

Am Freitag, den 30. September wanderten die Klassen 6a und 6b des Progymnasiums gemeinsam mit Frau Bühner, Herrn Hermann und Herrn Graf zum Waldspielplatz nach Herrmannsdorf. Um 08.30 Uhr trafen wir uns im Klassenzimmer und liefen dann vom Pausenhof los. Wir beobachteten, welche Herbstpflanzen noch blühen und wie steil der Burladinger Skilift und Skihang tatsächlich ist. Auf dem Weg unterhielten sich alle und hatten eine Menge Spaß. Als wir in Herrmannsdorf ankamen, hatten zwei Mütter noch Stockbrot und Holz zum Grillen dabei. Jetzt meldeten sich ein paar Schüler freiwillig, das Feuer anzumachen. Währenddessen spielte die Klasse 6 rund um den Sandkasten Pantomime. Danach haben die Dreiergruppen gebildet und dann ging es ins nächste Spiel. Die Gruppen mussten ein Ei nur mit gesammelten Gegenständen aus der Natur umhüllen, so dass die Eierschale nicht kaputt ging, wenn man es von einem Klettergerüst aus auf den Boden fiel. Alle Eier haben es überlebt und man durfte sie am Ende sogar essen, da es hartgekochte Eier waren. Danach haben wir alle zusammen ausgiebig gegrillt und jeder hatte mächtig Spaß. Die Klassen durfte am Ende noch auf dem Spielplatz spielen und danach ging es zur 6. Stunde zurück zur Schule (Geheimnis: über die Mountainbike-Trails des Skihangs) und alle durften in das Wochenende starten.

Leonard und Noah (Klasse 6b)

Olweus Wandertag der Klasse 8

Am 30.9.2022 wanderte die Klasse 8 mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Fischer und Frau Kiehl des Progymnasiums Burladingen zur Ruine Hasenfratz bei Gauselfingen. Bei sonnigem Wetter und guter Laune ging die Wanderung von der Schule los. Nach einem Stück Waldweg hatten die zwei Klassenlehrerinnen eine Aufgabe für die Schüler vorbereitet: Sie sollten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mithilfe der Materialien der Natur etwas Künstlerisches kreieren. Dabei sollten sie ihrer Fantasie keine Grenzen setzen. Die Schüler wurden zunächst in drei Gruppen eingeteilt, in denen sie 20 Minuten Zeit hatten, um Materialien für ihr Projekt zu sammeln. Die verschiedenen Gruppen hatten gute Ideen, die sie wunderbar umsetzten. Von den entstandenen Kunstwerken waren auch die Klassenlehrerinnen und die Praktikantin sehr begeistert. Jedes der Kunstwerke bekam einen Namen und hatte eine eigene Botschaft. Nach einem „Museumsgang“ wanderten alle zusammen den restlichen Weg zur Ruine. Dort machten alle ein Picknick und spielten pädagogische Spiele, bei denen es um die Verständigung unter den Mitschülern aber auch den Spaß ging. Nach den Spielen traten sie den Rückweg an. Die Klasse wuchs enger zusammen und wir können positiv auf den Klassentag zurückblicken.

Sophia, Emela und Emilia (Klasse 8)

Klasse 9a und 9b – Olweus-Tagesausflug nach Tübingen

 

Am Olweus-Tag fuhren wir mit unserer Klassenlehrerin Frau Seidl und unserem Klassenlehrer Herrn Tillinger mit dem Zug nach Tübingen. Dort machten wir eine historische Stadtführung, bei der wir viel über die Geschichte der Universitätsstadt lernten. Die Stadtführerin informierte uns über berühmte Persönlichkeiten der Stadt Tübingen, wie zum Beispiel Friedrich Hölderlin und Hermann Hesse. Danach hatten wir noch eine Stunde zur freien Verfügung, in der wir in Kleingruppen die Stadt erkundeten. Anschließend trafen wir uns wieder, um gemeinsam mit dem Zug nach Burladingen zu fahren.

(Elina und Leonie H., Klasse 9b)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.