Planspiel Börse 2021

von allg. Beitrag

Zwei Teams des Progymnasiums Burladingen, unter der Leitung von Christopher Bartels, sicherten sich die Plätze eins und zwei auf Regionalebene des „Planspiel Börse“ der Sparkassen-Finanzgruppe.

Das europaweite Planspiel ging am 4. Oktober 2021 für rund 98.000 Teilnehmende in die 39. Spielrunde und wurde nach über zehn Jahren Abstinenz durch die Sparkasse Zollernalb wieder den Schulen im Zollernalbkreis angeboten. Das Planspiel Börse ist ein zeitlich begrenzter Online-Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler, Studierende, Azubis und junge Erwachsene mit fiktivem Kapital an der Börse handeln. Es vermittelt Grundkenntnisse zu den Themen Aktien, Wertpapiere und Fonds.

 

Preisgelder von der Sparkasse Zollernalb

Als Anreiz zur Teilnahme stellte die Sparkasse Zollernalb – zusätzlich zu den tollen Landes- und Bundespreisen seitens des Sparkassenverbandes von mehreren tausend Euro und Events für die Siegerteams auf Bundesebene – auf Regionalebene für die Plätze eins bis drei insgesamt 1.000 Euro zur Verfügung. Übergeben wurden die Preise nun durch Jürgen Merz, Leiter Finanz-Center Tailfingen/Burladingen auf der Dachterrasse der Sparkasse Zollernalb in Burladingen. Der betreuende Lehrer, Christopher Bartels, und die Teams vom Progymnasium Burladingen werden die Preisgelder beider Teams in Höhe von insgesamt 800 Euro der Klassenkasse zuführen und damit die Abschlussfahrt nach Berlin finanzieren.

 

Teams aus dem Zollernalbkreis

In der Depotgesamtwertung steigerte das Team „AHL“ vom Progymnasium Burladingen das Startkapital um 3.300 Euro auf 53.300 Euro und belegte somit den ersten Platz. Dafür bekam das Team 500 Euro. Den 2. Platz und damit 300 Euro erzielte die Gruppe „team team“, ebenfalls Progymnasium Burladingen. Bei insgesamt vier Schulen im Zollernalbkreis konnte das Interesse geweckt werden: Das Gymnasium Balingen, die Walther-Groz-Schule Albstadt, das Berufliche Schulzentrum Hechingen und das Progymnasium Burladingen nahmen mit 61 Schülerinnen und Schülern aus 18 Mannschaften teil und schnupperten bis zum 28. Januar 2022 Börsenluft. Seit einem Jahr wird das Planspiel Börse komplett digital über die Planspiel Börse-App des Deutschen Sparkassenverlages auf dem Smartphone gespielt. Die Teilnehmenden hatten vier Monate lang die Aufgabe, aus dem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro, durch Kauf und Verkauf von Aktien den größten Wertzuwachs in ihrem virtuellen Depot zu erzielen. Nicht nur der Depotgesamtwert ist entscheidend, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen. Die Teams setzten vor allem auf bekannte Aktien der US-Großkonzerne wie Tesla, Amazon und Apple. Davon profitierten auch die Siegerteams im Schülerwettbewerb aus dem Zollernalbkreis.

 

Schülerinnen und Schüler der beiden Siegerteams, Progymnasium Burladingen.

Links: Christopher Bartels, betreuender Lehrer, Progymnasium Burladingen

Rechts: Jürgen Merz, Leiter Finanzcenter Tailfingen/Burladingen der Sparkasse Zollernalb

 

Foto:

Sparkasse Zollernalb

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?