Start-up BW Young Talents am Progymnasium Burladingen

von allg. Beitrag

Burladingen, 21.02.2022. Am vergangenen Montag präsentierten 29 Schülerinnen und Schüler aus den 10. Klassen des PG ihre Geschäftsideen von morgen in Elevator-Pitches.

Im Rahmen eines eintägigen Innovations-Workshops durchlebten die Schülerinnen und Schüler die ersten Phasen einer Unternehmensgründung: Kreative Lösungswege für die vorab identifizierten Probleme finden, daraus eine Geschäftsidee ableiten, Konzeption des Geschäftsmodells und Präsentation im Elevator-Pitch-Format.

Dabei befähigte sie der Workshop ihrer Problemlösungsfähigkeit zu vertrauen, ihren Ideen freien Lauf zu lassen und diese dann zu strukturieren um zu einer Geschäftsidee zu kommen. In diesem Rahmen machten sie sich Gedanken über potentielle Kunden, den Kundennutzen, das Alleinstellungsmerkmal, den Vertrieb und die Werbung. Mit Hilfe entsprechender Kreativitätstechniken gelang es den Jugendlichen innovative Ideen zu entwickeln, um z.B. die Verkehrssicherheit zu erhöhen oder an Demenz erkrankten Menschen zu helfen.

Beim sich anschließenden „School-Pitch“ präsentierten die Teams ihre vielfältigen Ergebnisse vor einer kompetenten Jury, die aus Frau Conzelmann, Personalerin bei den Albstadtwerken aus Albstadt und Herrn Milito, der den Privatkundenbereich der Sparkasse Hechingen leitet, bestand.

Die innovativen Lösungsansätze der Schülerinnen und Schüler reichten von einem Roboter, der Spinnen in der Wohnung einfängt bis zu einem wiederverwendbaren Detektor für K.O.-Tropfen in Getränken.

Den ersten Platz sicherte sich das Team „Faske“ mit ihrer Idee eines farblichen Indikators für eine Schutzmaske, der anzeigt, wenn die Maske ihre Schutzwirkung verliert. Die Maske ist wiederverwendbar, wenn sie entsprechend getrocknet wird. Das Team erhält die Chance, sich für einen Platz in der Landesauswahl Start-up BW Young Talents zu bewerben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.