Wieder Rekordbeteiligung beim Känguru-Wettbewerb

von allg. Beitrag

Mit 108 Schülerinnen und Schüler wurde auch in diesem Schuljahr die "100-Teilnehmer-Marke" wieder geknackt. Alle Teilnehmer des internationalen Mathe-Wettbewerbs mussten in 75 Minuten bis zu 30 Aufgaben lösen. Dabei waren neben logischem Denken, geschicktem Kombinieren und Strukturieren sowie geometrischem Vorstellungsvermögen manchmal einfach etwas gesunder Menschenverstand gefragt.

Einige Schülerinnen und Schüler waren auch in diesem Jahr wieder besonders erfolgreich: Pauline Leibold holte sich den Schulsieg und erhielt einen Büchergutschein. Mit achtzehn aufeinanderfolgenden richtig gelösten Aufgaben machte sie außerdem den weitesten "Känguru-Sprung" und gewann ein T-Shirt. Über einen zweiten beziehungsweise dritten Preis freuen sich Maxi Renner und Tom Locher.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.